Pfarrer: Kirchen vernachlässigen Tierschutz—PETA mag man nicht


Bild: animalequality.de
Bild: animalequality.de
Der Dortmunder Pfarrer Friedrich Laker hat die Kirchen in Deutschland zu mehr Engagement im Tierschutz aufgefordert.

Von Jasmin Maxwellevangelisch.de

In der kirchlichen Lehre würden Tiere meist nur als Nutztiere für den Menschen und selten als Wesen mit eigenem Wert angesehen, sagte der Theologe dem Evangelischen Pressedienst (epd). „Wir brauchen eine Theologie des Lebens und müssen wegkommen von der Theologie des Menschen.“

Mit einem Kirchentag für Mensch und Tier vom 22. bis 24. August in Dortmund will der Pfarrer der Lydia-Kirchengemeinde in Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Kulturveranstaltungen die Themen Glauben und Tierschutz verknüpfen. Laker veranstaltet den Kirchentag bereits zum zweiten Mal – die erste Auflage gab es 2010 – gemeinsam mit dem Tierschutzverein der Ruhrgebietsstadt und lokalen Künstlern und Kreativen.

weiterlesen