Linksfraktion stellt ‚kleine Anfrage‘ zum ‚Marsch für das Leben‘


1000 Kreuze in Berlin 2008/Quelle: Brights Berlin
1000 Kreuze in Berlin 2008/Quelle: Brights Berlin
‚Sexuelle Selbstbestimmung‘ und ‚Gewährleistung eines Schwangerschaftsabbruches‘ Inhalt des parlamentarischen Vorstosses.

kath.net

Die Linksfraktion im Bundestag interessiert sich für den jährlichen „Marsch für das Leben“ durch das Berliner Stadtzentrum. In einer ‚kleinen Anfrage‘, die der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) vorliegt, will die Fraktion von der Bundesregierung unter anderem wissen, ob für sie die sexuelle Selbstbestimmung ein Menschenrecht ist. Weiter möchte sie erfahren, wie die Regierung gewährleistet, „dass Frauen unabhängig von ihrer Herkunft, sexuellen Orientierung oder sozialen, ökonomischen und gesundheitlichen Situation einen Schwangerschaftsabbruch durchführen können“.

weiterlesen