Belgischer Beamter reißt Prinzessin Nikab vom Kopf


Burqua Burka
Burka (CC-by-sa/2.0/en by Rockin‘ the Khuff)
Da hat er sich wohl die Falsche ausgesucht. Ein belgischer Beamter hat einer Frau den Nikab vom Kopf gerissen. Dumm nur, dass es sich bei der Frau um eine Prinzessin aus Katar handelte. Die verklagte ihn jetzt wegen Körperverletzung.

IslamiQ

Eine Prinzessin aus Katar hat am Montag (18.08.2014) vor dem Brüsseler Gericht Klage wegen vorsätzlicher Körperverletzung eingereicht. Ein leitender Beamter der Stadt, Jean-Marie Pire, soll der Prinzessin den Nikab, der nur einen schmalen Schlitz für die Augen freilässt, heruntergerissen und dabei die Ohrringe mit abgerissen haben, berichteten belgische Medien am Montag. Die Ohren der Prinzessin hätten daraufhin geblutet.

weiterlesen

2 Comments

  1. Es geht nicht wenn verscheierte Personen Behörden, Banken, öffentliche Verkehrsmittel und dergleichen betreten, wo eine Identitätskontrolle unverzichtbar ist. In Australien haben sich schon Bankräuber derartig kostümiert, als man es merkte waren sie schon mit der Beute weg.

    Dazu kommt, Musels zählen nicht zu den friedlichen Menschen, sondern eher zu den schwerst Kriminellen und Radaubrüdern – einzig durch ihre Taten. Wer sich weigert seine abrurde Verkleidung abzulegen, der bleibt halt draußen

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.