Mormonen: Die Jesus-Vertreter


mormon_tempelZwei junge Amerikaner leben für einige Wochen in Meißen. Sie missionieren für die Mormonen.

Von Anna HobenSZ-Online.de

Bei Nummer zwölf haben sie endlich Glück. An einer Bushaltestelle treffen Elder Cannon und Elder Larsen eine mitteljunge Frau. Sie hat ein offenes Gesicht, und sie hat es nicht ganz so eilig. Wer in den folgenden fünf Minuten die Szene aus ein paar Metern Entfernung beobachtet, sieht zwei höfliche junge Männer im Gespräch mit einer Passantin. Es scheint eine lockere Konversation zu sein, es wird viel gelacht. Am Ende drückt einer der Frau eine Visitenkarte in die Hand. Man wünscht einander einen schönen Tag und verabschiedet sich. Endlich, ein Erfolgserlebnis.

Seit etwa einer Viertelstunde sind Elder Cannon und Elder Larsen an diesem Vormittag in Meißen unterwegs; die bisherigen elf Gespräche haben jeweils fünf bis zehn Sekunden gedauert und sind ungefähr so abgelaufen:

Elder Larsen: „Guten Tag, wir verteilen eine Botschaft, die uns geholfen hat.“

Passantin 1 und 2, zwei ältere Damen: mittelheftiges Abwinken, Weitergehen.

weiterlesen