Pragmatismus: Wer Grün wählt, wird Schwarz bekommen


kretschmann150Winfried Kretschmann geht in die Offensive: Der grüne Ministerpräsident von Baden-Württemberg wünscht sich im Interview eine Koalition seiner Partei mit der CDU nach der Wahl in Sachsen – als mögliches Modell für den Bund.

Ein Interview von Florian Gathmann und Severin WeilandSpON

Als er vor drei Jahren Ministerpräsident in Baden-Württemberg wurde, war es eine Sensation – nun peilt Winfried Kretschmann seine Wiederwahl im Frühjahr 2015 an. „Ich habe keine Angst vor der CDU“, sagt der Grünen-Politiker aus dem christdemokratischen Stammland. Bei der Landtagswahl in Sachsen plädiert er für eine Koalition mit den Christdemokraten: „Schwarz-Grün in Sachsen wäre hilfreich, um unsere Optionen auf Bundesebene zu erweitern, keine Frage.“

Die Grünen auf Bundesebene sieht er auf dem richtigen Weg, auch wenn dieser „mühsam“ sei. „Wir wollen raus aus dem 10-Prozent-Turm, damit die Grünen bei der nächsten Bundestagswahl Regierungsoptionen haben“ sagt Kretschmann.

Obwohl er zwei große Waffenproduzenten in seinem Bundesland hat, unterstützt Kretschmann die Pläne von Bundeswirtschaftsminister Gabriel, Rüstungsexporte zu erschweren. „Wir müssen das Schritt für Schritt reduzieren“, so der Grünen-Politiker.

weiterlesen