Der sächsische Biblebelt und die AfD


Bild: Ziko van Dijk (CC BY SA 3.0)
Bild: Ziko van Dijk (CC BY SA 3.0)
Die Wahlen in Sachsen stehen vor der Tür und die Frage lautet nicht, ob die CDU regiert, sondern, wie sie es dabei mit der AfD hält. Denn diese könnte der sächsischen Union eine sichere Wähler_innenbasis entreißen.

Von Göttinger Demokratie-ForschungCicero

Die Beschlusslage scheint eindeutig. Nach der Europawahl ließ Angela Merkel die Union in einer Selbstverpflichtung erklären, man werde nicht mit der AfD koalieren, auch nicht in irgendeiner Art und Weise kooperieren. Für die kommenden Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg gilt indes schon wieder die Sprachregelung, dass jeder Landesverband selbst entscheiden möge, mit wem er sondiere, mit wem er Koalitionsgespräche führe und letztlich auch, mit wem er ein Regierungsbündnis für die kommenden Jahre eingehe.

weiterlesen