Islamischer Staat: Die Ölgeschäfte der IS-Terroristen


Bomben und Terror sind sichtbar: Aber wo ist das Geld des IS? ©Reuters
So reiche Extremisten gab es nie: Die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ verdient Millionen Dollar mit Erdöl. Noch ist allerdings unklar, wo das ganze Geld aufbewahrt wird.

Frankfurter Allgemeine

Mit ihrer Schreckensherrschaft über eine große Bevölkerung und der Möglichkeit zur Eigenfinanzierung ähnelt die Extremistengruppe, die den amerikanischen Journalisten James Foley enthauptet hat, den Taliban. Anders als diese verfügt „IS“ über lukrative Ölquellen. Das erschwert den Kampf gegen die Terrorfinanzierung. Der „Islamische Staat“, kurz IS, kontrolliert mittlerweile schon ein Gebiet im Irak und Syrien, das größer als Großbritannien ist. Seine Einnahmen dürften sich auf mehr als 2 Millionen Dollar am Tag belaufen, schätzen amerikanische Geheimdienstmitarbeiter und Experten für Terrorfinanzierungen. Die Gelder stammen ihrer Einschätzung nach aus Ölverkäufen, aus Erpressung, Steuern und Schmuggelgeschäften.

weiterlesen