Der missbrauchte Islam


Bild: nationalreview.com
Bild: nationalreview.com
Ein einfaches, aber falsches Weltbild hat derzeit mächtig Auftrieb: Der demokratiefeindliche, gewalttätige Islam habe die Politik fest im Würgegriff. Das Gegenteil ist richtig: Die Religion ist Beute politischer Banditen geworden.

Von Frank VollmerRP ONLINE

Es scheint so etwas wie ein Allheilmittel für die ach so dummen Muslime zu sein. An allen Ecken des politischen Spektrums wird es derzeit feilgeboten: Der Islam brauche eine Aufklärung, ist zu lesen oder zu hören, die Politik müsse sich aus dem Würgegriff einer gewaltversessenen Religion befreien. In dem Rat, der meist aus Europa oder Amerika kommt, schwingt stets der Unterton mit: Macht es wie wir! Wir wissen, was gut für euch ist!

Der Anlass ist verstörend: die bestialischen Gräuel des „Islamischen Staats“ in Nahost und die antisemitischen Pöbeleien von Muslimen bei Demonstrationen in Deutschland. Die empörenden Szenen bestätigen vielen ihre alte Vermutung: Das also ist die hässliche Fratze des Islam, eines immer noch mittelalterlichen Wüstenkults mit einer blutrünstigen heiligen Schrift. Welch ein Unterschied zu unseren pazifistischen, rationalen, angeblich tief christlich geprägten Gesellschaften im Westen.

weiterlesen

1 Comment

  1. Westliche Länder der Hochtechnologie schaffen ein BIP von 35.000 bis 50.000 US$/Jahr/Einwohner, die islamischen Länder mit 2 Milliarden Menschen weltweit nur 350 – 3.500 US$/Jahr/Einwohner. Mit steigendem % Anteil der Muslimen im eigenen Land sinkt das BIP aller Einwohner rapide ins wirtschaftliche Elend. Große Konzerne in den Ländern der Hochtechnologie beschäftigen unter 10% der Arbeitnehmer, leisten bis zu 50% der Forschung und sichern so immer neue Arbeitsplätze.

    Ein kleines Land wie Südkorea meldet 1990–1999 etwa 17.000 Patente an, Ägypten schafft in der gleichen Zeit bei 90 Millionen Einwohnern und 60% Analphabetismus 77 Patente. Die Menschen der Elendsländer sehen im SAT-TV und Internet Reichtum und Wohlstand des Westens, sie wollen teilhaben und erkennen wie sehr sie ausbeutet und gängelt. Die Muslime Kultur mit dem Sharia Recht ist korrupt im Extrem, alles und jedes ist irgendwie käuflich.

    In Ägypten, Pakistan, Afghanistan usw. leben etwa 75 Millionen von 1 US$/Tag, weltweit sind es 1 Milliarde. In Muslimen Ländern sind 60-90% der Menschen Alphabeten, sie leben von primitiver Agrarwirtschaft, mittelalterlichem Handwerk, „Werkbänken“ ausländischer Konzerne die faktisch Sklaverei sind. Allerdings ist eine westliche Industriestruktur ohne Fachwissen bei täglich 3 Stunden beten undenkbar. Kein Muslimer Staat hat je einen internationalen Konzern durch Wissen, Patente, Technik und Arbeit mit Einkommen für die Massen geschaffen. Die politischen Despoten sichern sich ihre Einnahmen mittels Korruption, Erpressung und Raub.

    Etwa 60% der Entwicklungshilfen der letzten 50 Jahren mit über 1 Billion € sind auf Auslandskonten der Despoten gelandet. Afghanistan hat 95% Analphabeten, selbst die Mullahs sind zu 90% unfähig Allahs gepredigte Weisheit abzulesen. Mit diesen Menschen eine demokratisch funktionierende Gesellschaft zu schaffen mit freier Presse, freien geheimen Wahlen, privaten Rechten bei Gewaltenteilung, sozialer Sicherheit und einer zum Wettbewerb fähigen Wirtschaft ist unmöglich. Schon der Versuch diese Werte zu erklären scheitert an einer tief verwurzelten Steinzeitkultur..

    Kinder besuchen Koranschulen, wo sie angeblich Lesen und Schreiben lernen, real aber nur Koransuren auswendig zitieren. Das lateinische Alphabet als Voraussetzung für ein Leben in Ländern der Hochtechnologie kennt kaum einer, der lokale Dialekt existiert nicht als Schreibschrift und Hocharabisch versteht fast niemand. Koransuren sind kein Berufswissen und verhindern jede Anpassung an die Moderne.

    Berufliches Fachwissen wird bis zur Sinnlosigkeit gekürzt oder als Blasphemie bis hin zur Steinigung bestraft. Muslimen Funktionären ist es egal wie die gläubigen Analphabeten ihr Leben bestreiten, solange sie Allah huldigen und die Mullahs feudal bezahlen. Die Korrelation von Armut, Arbeitslosigkeit, Analphabetismus, 66% Heirat in der Familie mit genetischem Inzuchtschaden bis hin zur extremen Idiotie, mangelnder Bildung und Ausbildung bei sozialem Elend und schlechter Gesundheit ist eindeutig.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.