Belgischer Bischof hinterfragt kirchliche Morallehre


Johan Bonny, Bild: wikimedia.org/PD
„Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ zitiert vorab aus Denkschrift des Antwerpener Bischofs Bonny zur bevorstehenden Familiensynode – Papst Paul VI. habe mit Enzyklika „Humanae vitae“ mit der Kollegialität von Papst und Bischöfen gebrochen

kathweb

Der Antwerpener Bischof Johan Bonny geht nach einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) auf einen kritischen Kurs gegenüber der katholischen Morallehre. Päpstliche Kernschriften zur Sexualität und Familie wie die Enzyklika „Humanae vitae“ (1968) seien im Bruch mit der Kollegialität der Bischöfe veröffentlicht worden. „Diese Spaltung darf nicht bleiben“, heißt es in einer Denkschrift Bonnys, aus der die Zeitung in ihrer Donnerstagsausgabe zitiert.

Das Verbot künstlicher Empfängnisverhütung im Lehrschreiben „Humanae vitae“ sei damals von Paul VI. (1963-1978) „quer zum Votum der Expertenkommission, die er selbst ernannt hatte“, sowie damit befasster Bischöfe, Moraltheologen, Ärzte und Laien gefällt worden, schreibt der 59-jährige belgische Bischof. Damit habe Paul VI. mit der Kollegialität von Papst und Bischöfen auf dem Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) gebrochen.

weiterlesen

1 Comment

  1. Wo kann man hier die christliche Moral finden
    Theologen studieren 8 Jahre Zombielogie jenseits jeder Realität. Nicht existente Völker beten in nie gebauten Tempeln; Tote regieren als Leichen; Untote haben 12 Pimmel, Heilige 3 Köpfe; Analphabeten schreiben in unbekannten Sprachen; Blinde sehen, Lahme gehen, Extremitäten wachsen neu; Krankheiten verursachen Dämonen; Yahwes Schöpfung sind die Genitalien zu verstümmeln; schwanger wird man durch Ohrensex ohne Geschlechtsverkehr. Den Religioten wird durch Gebete jeder Wunsch erfüllt, wenn sie Untote als Zombiekeks fressen und deren Blut saufen. Selbst erwählte Zombielogen haben immer Recht, wissen alles in jeder Wissenschaft ohne jemals das Fachwissen gelernt zu haben. Verdummbibelte Religioten erfinden ewig unantastbare Dogmen für gerechte Kriege, Ethnozide, Genozide, Zensur, Hexenverbrennung, heilige Inquisition und Papstbordelle des lieben Jesulein fürs Kinderficken.

    Wo kann man hier die christliche Moral finden
    (Num 31-17) „So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind“ (Jes 13.16) „Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden.“
    Im RKK Dogma No.381 gelten Fasten, Almosen und der Kriegsdienst als unverzichtbar um die ewige göttliche Gnade zu erreichen, jeder Aufruf gegen Krieg wird als göttlicher Frevel sofort mit furchtbarer Höllenpein bestraft. Kardinal Michael v. Faulhaber, Erzbischof von München und Freising, schwurbelt: „Die Kanonen des Krieges sind Sprachrohre der rufenden Gnade Gottes. Krieg ist der Triumph der sittlichen Weltordnung“.

    Wo kann man hier die christliche Moral finden
    Im Dritten Reich gibt es 62,7% evangelische und 32,5% katholische Christen, fast alle Mörder, Kriegsverbrecher und KZ-Schergen sind „gute“ Christen. Die Oberhirten beider Kirchen loben das NAZI Regime den in höchsten Tönen “In Hitler ist die Zeit erfüllt für das Deutsche Volk, denn durch Hitler ist Christus, Gott, der Helfer und Erlöser, unter uns mächtig geworden. Darum ist der Nationalsozialismus positives Christentum der Tat. Hitler ist jetzt der Weg des Geistes und Willens Gottes zur Christuskirche deutscher Nation” (EKD Präses Müller 1934).

    Wo kann man hier die christliche Moral finden
    Eine Studie des John Jay College der City-Universität von 2010 ergibt 6.115 US-Priester (22 Bischöfe, 3303 Priester, 89 Nonnen, 215 Mönche, 50 Diakone, 21 Seminaristen) oder 15% der US-Priester missbrauchen 16.324 Opfer sexuell, wahrscheinlich gibt es real 100.000 Opfer.
    Mit den Standards der US-Bischöfe von 2012 sind Priester nur noch pädophile, wenn sexueller Kontakt mit mehr als 1 Kind unter 12 Jahren besteht. Etwa 52% des sexuellen Missbrauchs betrifft die Altersgruppe 12-15 Jahre, 26% der Fälle 8-11 Jahre und 5% der Fälle das Alter darunter bis hin zum Missbrauch von Babys. Damit verdoppelt sich die reale Anzahl der Pädo Priester.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.