WDR manipuliert Ukraine-Konflikt mit altem Panzerbild


Die „Aktuelle Stunde“ am Dienstag – mit einem sechs Jahre alten Foto aus dem Kaukasus-Krieg als Hintergrundbild im Studio – Screenshot: Tagesspiegel
Erst bebildert der WDR im Internet den Ukraine-Konflikt mit einem alten Foto aus dem Kaukasus-Krieg 2008. Der Sender gibt den Fehler zu. Dann aber schafft es das alte Motiv auch noch ins Fernsehen.

Von Matthias MeisnerDER TAGESSPIEGEL

Der Westdeutsche Rundfunk hat neuen Ärger wegen seiner Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt. Am Wochenende war publik geworden, dass der Sender auf der Internetseite seines Programms WDR 5 einen Bericht über den Krieg mit einem alten Foto illustriert hatte, das 2008 im Kaukasus-Krieg entstanden war – es zeigte einen Panzerkolonne auf wüstenähnlichem Gelände. Die ARD-Anstalt gab zu, einen Fehler gemacht zu haben, tauschte das Foto zunächst aus durch ein neues Panzerbild aus, das im März auf der Krim entstanden war – später am Montag löschte er auch dieses Bild (der Tagesspiegel berichtete).

weiterlesen