Evangelisches Pfarrer-Bündnis kritisiert Gaucks Plädoyer für Militäreinsätze


Joachim_GauckEin Bündnis evangelischer Pfarrer kritisiert Bundespräsident Joachim Gauck für dessen Forderung, Deutschland müsse notfalls auch militärische Verantwortung in internationalen Konflikten übernehmen.

evangelisch.de

Kriegseinsätze verbuchten stets nur scheinbare Erfolge, heißt es in dem am Mittwoch in Mülheim veröffentlichten Offenen Brief der Arbeitsgruppe Solidarische Kirche im Rheinland, den kirchliche Verbände aus ganz Deutschland unterstützen. Letztlich führten Kriegseinsätze aber „zur Destabilisierung und verstärktem Blutvergießen bis hin zu gezielten Drohnen-Morden“.

Die Kirchenvertreter kritisieren in dem Brief an den früheren evangelischen Pfarrer Gauck auch die geplanten deutschen Waffenlieferungen an die Kurden im Nordirak. „Die bundesdeutsche Regelung, keine Waffenlieferung in Krisengebiete zuzulassen, ist schon mehrfach durchbrochen worden, gerade im Nahen Osten. Jede weitere Durchbrechung bringt unweigerlich die Gefahr unberechenbarer Gewaltsteigerungen mit sich“, heißt es.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.