Luxemburg: Erzbischof Hollerich droht mit „Kulturkampf“


Der Erzbischof Jean-Claude Hollerich am Tag seiner Bischofsweihe. Bild: wikimedia.org/CC BY 3.0/GuyWolff
Luxemburgs Erzbischof Jean-Claude Hollerich hat die linksliberale Regierung seines Landes davor gewarnt, religiöse Grundrechte anzutasten. Falls die freie Religionsausübung beschnitten werden sollte, drohe ein „Kulturkampf“, sagte Hollerich im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) am Mittwoch. Eine solche Einschränkung werde er „auf keinen Fall hinnehmen“.

kathweb

Hollerich verwies auf organisierte Gruppen von Agnostikern und Atheisten in Luxemburg, die aggressiv gegenüber der Kirche aufträten und auch auf die Regierungsparteien von Liberalen, Sozialisten und Grünen Einfluss nähmen. „Aber die müssen auch wissen, dass ihr Wahlvolk die Dinge etwas anders sieht“, sagte der Erzbischof. Zugleich räumte er die Notwendigkeit von Änderungen ein. „Wir können nicht mit denselben Regelungen leben wie vor 50 Jahren“, sagte Hollerich.

weiterlesen

2 Comments

  1. Man sollte dem Bischof dringend raten, einmal die Meinung des Wahlvolkes zu erfragen und sich damit zu beschäftigen. Dann wird er kaum noch solchen Stuss reden

    Liken

Kommentare sind geschlossen.