Ukraine: Mit Nazis gegen Putin


Links das Emblem des Bataillon Asow und rechts 2. SS-Panzer-Division „Das Reich“
Links das Emblem des Bataillons Asow und Rechts 2. SS-Panzer-Division „Das Reich“
Das ZDF lässt Hakenkreuze auf den Helmen des Asow-Bataillons unkommentiert.

Von Armand PresserJüdische Allgemeine

Am Montag, den 8. September, berichtete das ZDF in der Nachrichtensendung »Heute« über die neuesten Entwicklungen im Ukraine-Konflikt. Dabei wurden Soldaten des Asow-Bataillons gezeigt, die für die ukrainische Regierung die Stadt Mariupol beschützen sollen. An ihrer Montur und ihren Helmen waren deutlich Hakenkreuze und SS-Runen zu sehen.

Dies blieb völlig unkommentiert im Beitrag des öffentlich-rechtlichen Senders. Wo ist die journalistische Sorgfaltspflicht des ZDF geblieben? Wo bleibt der Aufschrei aller 77 gesellschaftlich relevanten Mitglieder, die im Fernsehrat vertreten sind? Dürfen die derzeitigen Leitlinien der deutschen Außenpolitik durch eine eindeutige Kommentierung in einem Fernsehbeitrag ad absurdum geführt werden? Die Antwort lautet anscheinend eindeutig: Nein.

weiterlesen

4 Comments

  1. Als ukrainischer Jude habe ich mehr von den russischen Neonazis zu befürchten als von den ukrainischen Neonazis. Die Ukrainer akzeptieren in dieser schweren Zeit jeden Kämpfer für das Vaterland, weil wir sonst überrollt werden. Und genau dieser Zusammenhalt hat es bewirk, dass der Separatismus nur einen kleinen Teil des Landes ins Unglück gestürzt hat und nicht weiter vorgedrungen ist. Mal sehen, ob die östlichen Gebiete (vielmehr einige Landkreise) unter der separatistischen Herrschaft glücklich werden. Objektiv wahrscheinlich nicht, aber subjektiv vielleicht ja. Die Deutschen waren ihren Nazis ja auch bis zuletzt treu ergeben.

    Gefällt mir

  2. Putin ist der Böse. Punktum! Da würden kritische Kommentare nur stören und die Bürger nur verwirren. Das geht gar nicht. Nachher zweifeln die Leute noch an SPON, Focus, FAZ und den anderen „Qualitätsmedien“. Neeneenee!

    Gefällt mir

    1. Da kann ich nur Zustimmen! 😉

      Übrigens gibt es seit dem 1. 9. eine fundierte Recherche: „Wir sind die Guten“ von Mathias Bröckers und Paul Schreyer aus dem Westendverlag. In den USA ist man oft direkter; dort heisst das

      „The Symphony of (the Ukraine Lies“. 😉

      Gefällt mir

  3. Ist es auch (politischer) Wahnsinn, so hat es doch Methode! 😉

    Dies sind offrnsichtlich die gleichen braunen „Freiheits“Banden, die unter donnerndem Applaus unserer Bundesregierung, der EU Apparatschicks…und den US Falken die Ukrainische Verfassung brachen um den „Weg in den Westen zu betreten“. 😉

    Ein demokratisch gewählter Präsidenten – einer der ca. 60 Okigarchen – wurde kurzerhand gestürzt, obwohl er eine Neuwahl noch dieses Jahr angeboten hatte. 😉

    Wie bei unserem GröFaZ 1933 werden von diesem braunen Mob politische Gegner im Parlament (und unliebsame Journalisten) verprügelt und mit Morddrohungen wird ihre weitere Teilnahme im Parlament verhindert. In Kiew ist eban von einer Bannmeile keine Spur. 😉

    Auch die schweren Massaker auf dem Kiewer Maidan im Februar und in Odessa im Mai gehen wahrscheinlich auf dieses gewaltbereite Braune Konto; das Kiewer Putsch-Regime scheint aber an einer Aufklärung dieser schweren Verbrechen (wie auch am Abschuss der MH17) nicht wirklich interessiert zu sein? 😉

    Unser BundesGauck fühlte sich im Frühjahr in der Entourage des „Bösewichts vom Dienst“ Vladimir Putin in Sotschi irgendwie unpässlich weswegen er eine Einladung ausschlug; aber beim faschistoiden Regime in Kiew hat er sich wohl sofort heimisch gefühlt?
    😉

    …und mit sowas sind wir inzwischen assoziiert? 😉

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.