Paralleljustiz bereitet Juristen Kopfzerbrechen


justiz_grossDie Hinterzimmer-Justiz islamischer Friedensrichter machen den Experten auf dem Deutschen Juristentag zu schaffen. Gibt es eine Paralleljustiz, kann sie gar die Gerichte entlasten – oder unterläuft sie das staatliche Rechtssystem?

evangelisch.de

Statt staatliche Gerichte bitten sie einen islamischen Friedensrichter um Hilfe – oder schlichten Konflikte unter ihren Familienclans. Die unter dem Reizwort Paralleljustiz oder Scharia-Gerichtsbarkeit kritisch beäugte Praxis vor allem von Migranten hat für Konfliktstoff auf dem 70. Deutschen Juristentag in Hannover gesorgt.

Den Experten, die rätselten, ob die Paralleljustiz das Rechtssystem nun entlastet oder bedroht, gab der Bremer Richter Klaus-Dieter Schromek bereitwillig Nachhilfe. „Diese Schlichtungen behindern die Justiz massiv“, bilanzierte Schromek seine Erfahrungen aus einer Prozessserie um eine blutige Banden-Schießerei auf der Bremer Discomeile. Mit der herkömmlichen Vorstellung von außergerichtlicher Streitschlichtung hätten die Regelungen der Clans nichts gemein.

weiterlesen