Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen im Vatikan


Bild: youtube
Bild: youtube
Vor der Reise von Papst Franziskus nach Albanien sind nach einem unbestätigten Medienbericht die Sicherheitsvorkehrungen im Vatikan verschärft worden. Wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA unter Berufung auf „einschlägige Kreise“ am Freitag berichtete, sei die Bewachung des Petersplatzes „verdoppelt“ worden. Hinweise auf eine konkrete Terrorbedrohung gebe es jedoch nicht.

derStandard.at

Bereits zur Generalaudienz des Papstes am Mittwoch sei der Platz von der vatikanischen Polizei sowie Kräften der Sondereinheit DIGOS verstärkt überbewacht worden. Eine Bestätigung des Vatikan zu dem Bericht war am späten Freitagnachmittag nicht zu erhalten.

weiterlesen