Relativitätstheorie besteht Test


ProteinuhrDeutschen Physikern gelang es an einem Teilchenbeschleuniger, eine der wichtigsten Vorhersagen von Albert Einsteins spezieller Relativitätstheorie zu bestätigen.

Von Daniel LingenhöhlSpektrum.de

Eine der wichtigsten Vorhersagen der speziellen Relativitätstheorie von Albert Einstein ist die Dehnung der Zeit (auch Zeitdilatation genannt): Eine Uhr, die sich bewegt, geht langsamer als eine stationäre Uhr. Und je stärker sich die Uhr der Lichtgeschwindigkeit nähert, desto mehr dehnt sich die Zeit. Nun ist es Physikern um Benjamin Botermann von der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz gelungen, diese wichtige Voraussage so präzise wie noch nie zu bestätigen und mit der Doppelresonanz-Spektroskopie zu messen. An Stelle einer sich bewegenden Uhr verwendeten die Forscher Lithiumionen, die sie auf ein Drittel der Lichtgeschwindigkeit beschleunigten. Dann maßen sie, wie viele Übergänge im Lithium stattfanden, weil Elektronen zwischen den verschiedenen Energieniveaus hin- und hersprangen – die Frequenz dieser Übergänge diente als „Ticken“ der Uhr. Als ruhende „Uhr“ dienten wiederum Übergänge in Lithiumionen, die nicht beschleunigt wurden.

weiterlesen

2 Comments

  1. Der Religiot Dr. Russell Humphreys ändert mit „weißen Löchern“ Einsteins Relativitätstheorie, die Lichtgeschwindigkeit kann millionenfach größer sein. Ohne Einstein Korrektur der Cäsium Uhren in den GPS Satelliten in Relation zur Erdzeit ist die GPS Navigation wegen zu großer Fehler nutzlos. Mit höherer Geschwindigkeit wird die Zeit langsamer, mit abnehmender Gravitation wird die Zeit schneller.

    Die Supernova 1987-A in 170.000 Lichtjahren belegt Einsteins Theorie, Licht wird per Gravitationslinse durch die Schwerkraft gebeugt. Biblisch sind Licht und Gutes untrennbare Teile von Gottes ewiger Schöpfung, die beugt man nicht.

    Liken

  2. Die Relativitätstheorie stimmt? Was für eine schockierende Nachricht! Ist ja nicht so als ob wir mit GPS ein technisches System hätten das genau darauf basiert.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.