Missbrauchsfälle in der Kirche: In Deutschland kommt die Aufklärung nicht voran


missbrauch_katholErstmals macht der Vatikan einem hochrangigen Kirchenmitarbeiter wegen Missbrauchs den Prozess. In Deutschland dauert die Aufarbeitung der Missbrauchsfälle noch an. Sehr viel passiert ist bisher nicht.

Von Claudia KellerDER TAGESSPIEGEL

Wie am Mittwoch bekannt wurde, hat die Vatikan-Gendarmerie Erzbischof Jozef Wesolowski (66) verhaftet – „auf ausdrückliche Anordnung des Papstes“, wie es hieß. Wesolowski wird vielfacher Kindesmissbrauch vorgeworfen. Als Botschafter des Papstes in der Dominikanischen Republik soll er „in Ausnutzung ihrer prekären sozialen Lage“ sexuelle Dienstleistungen bei Jugendlichen gekauft und sich an den einschlägigen Plätzen für die Prostitution mit Minderjährigen herumgetrieben haben. Bereits Ende Juni wurde ihm das Priesteramt entzogen, jetzt soll ihm der Prozess gemacht werden, zwar im Vatikan, aber nach weltlichem Recht.

Es droht ihm eine Haftstrafe von mindestens zehn Jahren.

weiterlesen

2 Comments

  1. Es sollte selbst dem größten Einfaltspinsel klar sein, wenn man den Kriminellen selber beauftragt seine Taten auszuklären und sich selber zu bestrafen, dann kommt dabei nur heiße Luft raus

    Liken

Kommentare sind geschlossen.