Glaube an Schutzengel macht vorsichtig


Bild: stupidedia.org
Sie glauben an Schutzengel? Dann haben Sie wohl besonders viel Angst und handeln vorsichtiger als andere. Eine Studie legt nahe, dass gerade die Draufgänger nichts von mythischen Beschützern halten.

SpON

Es wäre ziemlich praktisch einen Schutzengel zu haben. Man könnte unbekümmert Dinge tun, die Spaß machen, aber gefährlich sind: Von Ahnungslosen gesammelte Pilze essen, durch dicht befahrene Straßen rasen oder sich bei Gewitter aufs offene Feld stellen. Doch so einfach ist es nicht, wie eine Untersuchung mit Menschen zeigt, die an Schutzengel glauben. Trotz ihres imaginären Beschützers, verhalten sie sich im Alltag vorsichtiger als Vergleichspersonen.

1 Comment

  1. „Trotz ihres imaginären Beschützers, verhalten sie sich im Alltag vorsichtiger als Vergleichspersonen?“ 😉

    Diese „SchutzengelHypothese“ wäre wohl glaubhafter, wenn Versicherungen wegen des statistisch geringeren (Schutzengel) Risikos auch rabattierte Prämien -eine Art Schutzengel Bonus – gewähren würden? 😉

    Sonst ist das wohl Schall und Rauch? 😉 😉 .

    Liken

Kommentare sind geschlossen.