Vatikan erhielt 2013 wegen sexuellen Missbrauchs 600 Anzeigen


missbrauch_kathol Im Vatikan sind im Jahr 2013 insgesamt 600 Anzeigen wegen mutmaßlichem sexuellen Missbrauch von Priestern eingegangen. Diese Zahl nannte der vatikanische Innenminister, Erzbischof Angelo Becciu, in einem Interview mit der italienischen Tageszeitung „Il Messaggero“ (Samstag). Es handle sich zum größten Teil um Fälle, die schon Jahrzehnte zurücklägen, erklärte Becciu. Zur Zahl der verurteilten Priester machte er keine Angaben.

kathweb

Der Erzbischof bekräftigte zugleich, das der Vatikan im Kampf gegen sexuellen Missbrauch einer „Null-Toleranz“-Strategie folge. „Ich kann sagen, dass unsere Gerichte sehr viel strenger sind als andere“.

weiterlesen

1 Comment

  1. “Ich kann sagen, dass unsere Gerichte sehr viel strenger sind als andere”
    😉 wir nähern uns offensichtlich der 5. Jahreszeit und der Vatikan übt schon mal….ein kräftiges „Helau und Alaaf….“

    ….eine kühne aber wohl unbewiesene klerikale Behauptung …..man muss eben -wie bei der Theologie insgesamt – nur feste dran glauben… 😉 😉

    Die Faktenlage jedenfalls sieht anders aus: 😉

    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Missbrauch_in_der_römisch-katholischen_Kirche

    😉 😉

    Liken

Kommentare sind geschlossen.