Plantu: Französischer Papst-Karikaturist freigesprochen


Die Überschrift lautet: Pädophilie: Der Papst nimmt Stellung – der Junge sagt: “Hört auf euch ficken zu lassen, geht lieber am Sonntag wählen! (Es handelte sich damals um Regionalwahlen in Frankreich)
Urteil: Keine Aufstachelung zu Hass. Ein Pariser Strafgericht urteilte, die Darstellung ziele nicht darauf, die Katholiken oder Kleriker generell zu brandmarken.

kath.net

Der wegen einer Papst-Karikatur angeklagte französische Zeichner Plantu ist vom Vorwurf der Aufstachelung zu Hass freigesprochen worden. Ein Strafgericht in Paris urteilte am Dienstag laut französischen Medienberichten, die Darstellung ziele nicht darauf, die Katholiken oder Kleriker generell zu brandmarken. Der Karikaturist habe lediglich auf die seiner Meinung nach unangemessene Reaktion der Kirche auf Missbrauchsvorwürfe hingewiesen.

weiterlesen

3 Comments

  1. Das war in Frankreich – unserer europäischen Heimat der Aufklärung – auch nicht anders zu erwarten. 😉

    Frankreich ist eben seit 1905 laïzistisch und hat damals alle Privilegien der Römischen Kirche kassiert. …. 😉

    ….übrigens ist dort der Priesterliche Kindmissbrauch geringer als bei uns ….auch deshalb, weil das Beichtgeheimnis dort – im Gegensatz zu Deutschland – nicht mehr für den Kindsmissbrauch gilt und ein französicher Bischof, der einen seiner pädophilen Priester decken wollte, verdonnert wurde. 😉 😉

    Gefällt mir

  2. Auch als Katholische Kirche kann man es übertreiben, wie damals bei der Klage des Papstes Ratzinger gegen das Satiremagazin „Titanic“. Da scheint wohl die Re-Missionierung so wichtig zu sein, dass man nicht mehr weiß, wie lächerlich man sich mit solchen Klagen eigentlich macht.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.