Bayern will Salafist aus Kempten abschieben


Bild: nationalreview.com
Bild: nationalreview.com
Der radikale Salafist Erhan A. aus Kempten ist festgenommen worden. Der 22-Jährige wirbt offen für den „Islamischen Staat“ und soll umgehend abgeschoben werden. Er sei eine erhebliche Gefahr für die Sicherheit Deutschlands, sagte Bayerns Innenminister Herrmann.

SpON

Der Kemptener Salafist Erhan A. ist festgenommen worden und soll umgehend in die Türkei abgeschoben werden. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bestätigte am Freitag einen entsprechenden Bericht der „Augsburger Allgemeinen“.

Der 22-jährige A. sei eine erhebliche Gefahr für die Sicherheit Deutschlands. „Jemand, der in aller Öffentlichkeit die Gräueltaten der Terrormiliz „Islamischer Staat“ gutheißt, das Köpfen von Journalisten rechtfertigt und nicht davor zurückschreckt, seine eigene Familie zu töten, wenn sie sich nicht an die islamischen Gesetze hält, hat bei uns nichts zu suchen“, sagte der CSU-Politiker.

weiterlesen