Historiker: Luthers Judenhass lastet auf evangelischer Kirche


luther_1Zwar habe sich Luthers Wettern gegen die Juden nicht vom Tenor seiner Zeit abgehoben, jedoch steche er heute als Person heraus. Der Kirchenhistoriker mahnte zudem an, die Reformation nicht als bloßes religiöses Ereignis wahrnzunehmen.

evangelisch.de

Der Kirchenhistoriker Thomas Kaufmann plädiert dafür, dass sich die evangelische Kirche mit Martin Luthers Judenhass weiter auseinandersetzt. „Auf der evangelischen Kirche lastet dieses Thema bleischwer“, sagte der Reformationsforscher am Mittwoch auf der Frankfurter Buchmesse. Kaufmann ergänzte: „Es darf aber am Ende nicht nur der Antisemit Luther übrigbleiben.“ Er wies darauf hin, dass sich die evangelische Kirche diesem dunklen Kapitel durchaus stelle.

Kaufmann diskutierte auf der Buchmesse mit Reinhard Bingener von der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ über Martin Luther und dessen Verhältnis zum Judentum. Von dem in Göttingen lehrenden Theologen war vor wenigen Tagen das Buch „Luthers Juden“ erschienen.

weiterlesen

1 Comment

  1. so könnt Ihr sehen auch vermeintlich „heilige“ leben offen mit ihrem Hass!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.