Unschuldig Verurteilter entgeht Hinrichtung


Bild: Die Presse.com
Neun Jahre lang saß Manuel Velez im Gefängnis und wartete auf seine Hinrichtung – völlig unschuldig, wie sich erst jetzt herausstellte. Nun wurde er freigelassen.

stern.de

Im US-Bundesstaat Texas ist ein zum Tode verurteilter Häftling nach neun Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden. Sein spanischsprachiger Mandant Manuel Velez hätte „niemals verhaftet werden dürfen“, sagte der Anwalt Brian Stull am Mittwoch. „Wir sollten uns für die Fehler schämen, die Manuel an den Rand einer Hinrichtung gebracht haben.“

weiterlesen

2 Comments

  1. Die Studie des Soziologen Gregory Paul im „Journal of Religion and Society im Vol.7/2005“ wiederlegt das Argument der Religoten Zombies großer Plan garantiert eine moralische Gesellschaft. Er bewertet dazu die Statistiken zu Verhaltensweisen und Straftaten in westlichen Industrieländern mit etwa 800 Mio. Menschen. Die Folgen der Bigotterie in Demokratien mit ständiger Berieselung durch Gotteshumbug und religiösem „Bainwash“ an Kindern fördert private Egoismen mit Wahnideen. Als Resultat gibt es mehr Morde, Kriege, Amokläufe, Drogendelikte, Kriminalität, Infektionsleiden, 800.000 Schwangerschaften/Jahr Minderjähriger, Abtreibungen, Vergewaltigungen und Mill. Autodiebstähle/Jahr von 14-18 Jährigen Gangkids.

    n den USA mangelt es bei etwa 8-10% Arbeitslosigkeit an sozialer Sicherheit, medizinischer Versorgung für 30-45% ärmere Schichten, dafür aber totale Überwachung mit limitierten Rechten. Einfache medizinische Tests kosten 4-stellig, ambulante Eingriffe 5-stellig und Operationen 6-stellige US$ Beträge, was kein Durchschnittsverdiener bezahlen kann. Die USA als dysfunktionalste Demokratie schneidet immer fataler ab, das Land liegt 2013 unter westlichen Nationen auf Platz 24 von 142 Ländern weit hinter Canada, Norwegen, Dänemark, Schweden, Neuseeland usw.

    Das Einkommen der breiten US-Mittelklasse fällt schneller als die Inflation des US$, nur wenige schaffen es mit nur 1 Job ihre Familie zu ernähren. Die absurde Diskrepanz von Bigotterie als Größenwahn und Wissenschaft führt zu Unbildung, Armut, Fanatismus, Massakern, Gewalt, gerechte Kriege und extrem hohen Kriminalitätsraten. Farbige stellen 75% der durch DNA-Tests belegten Fehlurteile, im forensischen Kriminallabor von Dallas lagern 2007 etwa 19.500 Proben unbearbeiteter Fälle von Vergewaltigung. Die USA haben mit 2,3 Mio. Gefängnisinsassen das 10-fache der eher säkularen EU-28 bei 300-fach höherer Rate an Geschlechtskranken. In 50 Jahren werden 173 Todesurteile verhängt, die Verurteilten sind später nachweislich unschuldig. Der Soziologe Paul Kellermann berechnet für einen US-Gefängnisplatz je nach Sicherheitsstufe 25.000 – 50.000 US$/Jahr, in der Summe etwa 70 Milliarden US$/Jahr. Nach der Umfrage von 2013 des „Federal Bureau of Prisons“ sind unter 1% der 2,3 Millionen US-Gefängnisinsassen Atheisten, der Rest „liebe guten Christen“.

    Gefällt mir

  2. unschuldig zum Tide verurteilt,ein kleiner Teil aller Rchtsprechungen……wie steht es mit dem größeren Anteil aller „Rechtsprechungen“,bleibt da die Richtigkeit im Dunklem????
    Ist das das menschliche Recht……………

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.