Merkel: „Der Islam gehört inzwischen zu Deutschland“


Gottesstaat Deutschland geführt von Bischöfin MerkelDeutschland sollte die Chancen der Zuwanderung nach Ansicht von Kanzlerin Angela Merkel stärker nutzen. Das Land habe die Möglichkeit, „ein tolles Integrationsland“ zu sein, sagte Merkel am Mittwoch bei einer Konferenz ihrer Partei zum Thema Zuwanderung. Migration müsse als Chance verstanden werden.

WESTFALENPOST

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den rund vier Millionen Muslimen in Deutschland den Rücken gestärkt und für mehr Offenheit gegenüber Zuwanderern geworben: „Der Islam gehört inzwischen zu Deutschland“, so wie es der frühere Bundespräsident Christian Wulff gesagt habe, erklärte Merkel in Berlin. „Ein Angriff auf eine Moschee ist ein Angriff auf unsere Grundwerte.“

Die Kanzlerin nannte es ein wichtiges Signal, dass sich die muslimischen Verbände in Deutschland in einem Aufruf gegen Hass und Gewalt gestellt hätten. Erst vor sechs Tagen hatte ein Islamist aus NRW per Video der Kanzlerin gedroht. Dass eine Religion missbraucht werde, gebe es überall, sagte Merkel.

weiterlesen

4 Comments

  1. Nicht nur speziell der Angriff auf Moscheen, es ist wohl eher auch so, dass die derzeitige, deutsche Politik, ein Angriff auf unsere Grundwerte ist.

    Gefällt mir

  2. @emporda,Na,ja,nicht alle Menschen die bei dem Träger Caritas oder Diakonie tätig sind,sind unqualifiziert und ungebildet.Caritas und Diakonie sind nun einmal große Träger,die den Sozialen und medizinischen Bereich händeln und auch die Arbeitsbedingungen bestimmen.Dazu gehören auch Ärzte,Pflegekräfte,Sozialarbeiter,Psychologen,sehr gut ausgebildete Verwaltungskräfte,Erzieher usw.Auch nicht Gläubige müssen sich dort bewerben,da diese Bereiche traditionell kirchlich dominiert werden.Sie sind auch verpflichtet sich dort diesen Dogmen anzupassen,ansonsten verlieren sie ihren Arbeitsplatz.

    Gefällt mir

  3. Je intensiver Menschen die Kenntnisse einer Wissens- und Leistungsgesellschaft erlernen, umso zuverlässiger gelten Rechtssicherheit, Wohlstand, soziale und medizinische Versorgung sowie schwindende Religionen. Für Immigranten ist die Annahme der Kultur des Gastlandes eine Bringschuld, ihre Imame negieren das mit Koranmythen, Fatwa’s, Erpressung und roher Gewalt. Ohne Bildung und Fachwissen verbleibt Immigranten nur viel Kleinsthandel mit Steuerbetrug und Kulte wie „Inzucht-Heirat“, „Blutrache“ und „Ehre“ als strafbare Verbrechen. Ihre Imame verteufeln jede Kultur ohne Allahs Allmacht, täglich 2,5 Stunden beten,

    Analphabetismus und religiöser „Brainwash“ machen ein Land stark und groß. Wieso die BRD 10-15 Mal reicher ist als das Elend der Heimat, dazu sauber, politisch stabil bei freier Presse, Bildung und Meinungsfreiheit, freien und geheimen Wahlen sowie sozialer und medizinischer Versorgung, das ist nicht erklärbar. In den Drittweltländern ist qualifizierte Berufsbildung durch Schule und Lehre unbekannt, das BIP der speziell Muslimen Länder liegt im Bereich von 500-3.500 US$/Jahr/Einwohner. Die BRD hat 9% Analphabeten, gut 90% der Immigranten kennen das lateinische Alphabet nicht, sie haben keine berufliche Fähigkeit oder Ausbildung von Nutzen. Die Immigranten schaffen max. 10% des BIPs der BRD mit derzeit 44.000 US$/Jahr/Einwohner. Die US Universitäten haben bis 85% ausländische Professoren, damit 60% US-Religioten als christliche Einfaltspinsel ohne wirtschaftlich nutzbares Wissen dem himmlische Zombie huldigen und dafür Milliarden in Kulten sinnlos verpulvern.

    Die deutsche Industrie hat 1,3 Millionen Arbeitsplätze oder 3% für Ungelernte und religiös geistig Minderbemittelte. Diese Arbeitsplätze sind besetzt von Menschen, die ohne Qualifikation jeden Lohn akzeptieren müssen und von den Trägern wie Caritas und Diakonie ausgebeutet werden. Stadtteile mit hohem Anteil an Musels und Immigranten als Parallelgesellschaft ähneln dem Elend der Heimat. Positive Ansätze in Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung, Medizin, Soziales und Hygiene finden dort keine Akzeptanz, die Immigranten verweigern sich religiös begründet. Auch eingebürgerte Musels lehnen eine zeitgemäße Bildung in Kunst, Sport, Musik, Biologie, Mathe, Astronomie usw. ab; sie fordern laufend stark entstellte Inhalte ohne Wert in Wissenschaft und Wirtschaft. Muslime Studenten bleiben an den UK-Universitäten solchen Vorlesungen fern, modernes Wissen bringt sie in Konflikte mit dem Imam bis hin zu Sharia Strafen.

    Muslime sind unfähig eine Gesellschaft in Wohlstand und Sicherheit mit Demokratie und Menschenrechten zu gestalten, ihre Religion kennt keine Hochtechnologie und verbietet alles was dazu notwendig ist. Staaten können nur ausgeben, was vorher als BIP erwirtschaftet wird. Das Musel Wunderland mit Wohlstand ohne Fleiß ist ein „Märchen aus 1001 Nacht“, auch wenn es vielen möglich scheint, man raubt mit Gewalt alles was Wert und Nutzen hat. In Ägypten wird genau das Buch als unislamisch vernichtet, der Verleger sitzt im Gefängnis, die Maschinen zum Buchdruck sind erst verboten, dann geklaut. Die IS-Terroristen fahren in geklauten Autos mit geklautem Treibstoff, kämpfen mit geklauten Waffen für Geld aus geklauten Kunstschätzen als Wirtschaftsmodell der Muslimen Zukunft. Knapp 2 Milliarden Muslime weltweit schreiben weniger Bücher als 10 Millionen Portugiesen, melden weniger Patente an als 35.000 Liechtensteiner. Die Musels sind zu 75% Analphabeten ohne Bildung und Wissen, jede Hochtechnologie findet komplett ohne sie statt.

    Gefällt mir

  4. Islam=Deutschland……….somit auch das der Islam über deutsche Gestze bestimmt wie es in moslemischen Staaten üblich ist?!
    P.S:wie viele Deutsche wollen da noch in diesem Land wohnen?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.