Christentum: Glaube ist Urvertrauen—Bullshistic


Das Kreuz mit den Religionen
Das Kreuz mit den Religionen
Ich habe lange einen Weg gesucht, Glaube und Vernunft zu verbinden. Nach einer Rundreise durch verschiedene Religionen und Philosophien habe ich ihn gefunden.

Von Thomas JakobZEIT ONLINE

Glauben ist für mich so etwas wie ein kultiviertes Urvertrauen. So wie ein Baby Urvertrauen zu seiner Mutter hat, weil es sich bewährt hat, weil es den Charakter einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung hat, weil es seine beste Chance ist. Das gilt selbst dann, wenn dieses Vertrauen nicht in jedem Einzelfall berechtigt ist.

Es gibt Menschen, die ein solches Urvertrauen von Natur aus haben. Auch Atheisten und Agnostiker sehe ich darunter. Solche Naturtalente brauchen keinen ausformulierten Glauben, aber alle anderen fahren besser mit einer soliden und reifen Religion.

weiterlesen

4 Comments

  1. Das angeborene Urvertrauen missbrauchen alle Religionen, indem sie per „Brainwash“ Kleinkindern mit Gewalt ihre Version vom Glaubenshumbug einprügeln

    Religiotie (religiöse Idiotie) ist das Resultat von religiösem „Brainwash“ an Kleinkindern, der fast immer mit Gewalt und Drohungen eingebleut wird. Christliche Erziehung bricht den Willen des Kindes und ersetzt Respekt durch Mythen mittels Angst, die Realität wird wissentlich negiert. Bei extremen Religioten dominiert die Indoktrination logisches Denken, die Menschen werden krasse Fundamentalisten durch pathologische Gehirnschäden mit geistiger Behinderung als stark reduzierte Intelligenz. Ähnlich der „Inselbegabung“ beim autistischen Syndrom ist eine „Inselverarmung“ als pathologische Religiotie zu beobachten, vergleichbar mit Kranken die an degenerativen Alzheimer leiden. Sektierer sind selbst nach dem Ausstieg aus ihrer religiösen Scheinwelt im Gotteshumbug verwurzelt und gründen sogar Atheisten Kirchen. Der Psychologe Franz Buggle (1933-2011 n.C.) definiert Religiotie als „partielle Schädigung des Gehirns“, die Neurologin Kathleen Taylor erklärt Religiotie als nur bedingt heilbare mentale Krankheit.

    Als Reslutat hat man gut 25-33% der Menschheit, denen jede Eigeninitive, Sicherheit und Selbstvertrauen durch Zwang und Gewalt aberzogen wurde, damit sie als willige Zombies ihren Religionsführer bedingungslos folgen und natürlich jeden verdienten Cent spenden.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.