Ägypten will die Hamas vollständig isolieren


In this photo provided by Egypt’s state news agency MENA, Egyptian President Abdel-Fattah el-Sissi, far left, and other officials follow a soldier carrying medals of troops killed in Friday’s assault in the Sinai Peninsula, during a military funeral in Cairo, Egypt, Saturday, Oct. 25, 2014 [photo credit: AP/MENA)
Präsident Sisi beschuldigt die Islamisten, Anschläge begangen zu haben, und will Gaza abriegeln. Für Palästinenser hätte das verheerende Folgen. Ob Hamas wirklich verantwortlich ist, bleibt fraglich.

Von Gil YaronDIE WELT

Noch vor wenigen Monaten, als Abdelfattah al-Sisi sich im Wahlkampf um das Präsidentenamt im Land befand, pflegte der Ex-Generalstabschef ein sanftes Image. Als es darum ging, die Ägypter und den Rest der Welt davon zu überzeugen, dass sich hier ein Vollblutdemokrat zur Wahl stelle, radelte er im Trainingsanzug durch Kairo und plauderte mit Passanten. In Talkshows wurde ein sanfter Gesprächston zu seiner wichtigsten Waffe. All das gehört nach den schwersten Attentaten der letzten Jahre der Vergangenheit an. Nachdem mutmaßliche Islamisten am Freitag auf der Halbinsel Sinai 31 Soldaten in zwei Anschlägen töteten, hat Sisi für sein Land einen „Überlebenskampf“ ausgerufen.

weiterlesen