Exorzistentreffen in Rom – Papst schreibt Brief


oklahoma_teufelExorzismus steht nach den Worten des Papstes für die Liebe und Offenheit der Kirche für Menschen, die unter dem Bösen leiden.

kath.net

Exorzismus steht nach den Worten des Papstes für die Liebe und Offenheit der Kirche für Menschen, die unter dem Bösen leiden. Das schreibt er in einem Brief an die Internationale Exorzistenvereinigung, aus dem Radio Vatikan am Dienstag zitierte. Der Verband hatte am Wochenende in Rom seine erste Konferenz nach der offiziellen kirchenrechtlichen Anerkennung abgehalten. Über 300 Exorzisten aus der ganzen Welt nahmen daran teil, wie der Psychiater Valter Cascioli gegenüber Radio Vatikan erläuterte. Cascioli ist der Pressesprecher der Exorzistenvereinigung, zu der nicht nur Priester gehören.

weiterlesen

3 Comments

  1. ob „Kirchen oder andere Gotteshäuser“ der Mensch „baut“ diese völlig falsch auf mit der Hierarchie die das Gegenteil gibt wie Liebe und Zuneigung zum Menschen!

    Liken

  2. Es ist ein Trauerspiel mit den Scharlatanen im „Herrn“.Abartig und Kriminell ist diese ganze Veranstaltung schon sowieso,wenn sich dann auch noch Psychiater und Psychologen im Pool des Aberglaubens und der Menschen Verachtung tummeln ,dann wird es richtig kriminell.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.