„Halloween – Das Mittelalter des Christentums ist vorbei“


Süßigkeiten, Kürbis und Grusel: Halloween als „Superkommerz” Foto: Jamal Fanaian / flickr | CC-BY 2.0
Über den Stellenwert des Reformationstags und des Festes Halloween scheiden sich die Geister. Vielerorts bekräftigten heute jedoch Prominente die kirchliche Bedeutung des 31. Oktobers.

pro Medienmagazin

„In der aktuellen Debatte um Halloween – davon bin ich überzeugt – hätte Luther an dieser Stelle mit der Faust auf den Tisch gehauen“, schreibt CDU-Generalsekretät Peter Tauber auf seinem Blog. „Er hätte uns aufgefordert, nicht zu jammern, sondern zu streiten. Für unseren Glauben als Christen, für unsere Überzeugungen als Protestanten.“ Wer am Reformationstag den Gottesdienst besuche und mit anderen über die christliche Bedeutung dieses Tages spreche, schrieb Tauber, der könne „getrost den frechen und fröhlichen Kindern, die an der Tür klingeln, auch ein paar Süßigkeiten geben.“

weiterlesen