Die rätselhaften Millionen des Abt Norbert


Bild: tilly
Bild: tilly
Benediktiner-Abt Norbert hat ein Geheimnis mit ins Grab genommen: Wem gehören die Millionen, die er auf geheimen Konten seines Klosters Neresheim gehütet hat? Es gibt Vorwürfe der Geldwäsche.

Frankfurter Allgemeine

Geldwäsche im Kloster, ein toter Abt, geheime Konten, Ermittlungen der Staatsanwaltschaft – das klingt nach Stoff für einen Krimi. Erst tauchen bei den Benediktinern im baden-württembergischen Neresheim auf der Ostalb in einem alten Sekretär urplötzlich vier Millionen Euro auf, deren Herkunft keiner kennt. Der Einzige, der das Rätsel lösen kann, ist tot. Dann erheben die Benediktiner gar keinen Anspruch auf das Geld, wohl aber ein Anwalt aus Krefeld. Was die Geschichte noch skurriler macht: Die Staatsanwaltschaft dort ermittelt wegen des Verdachts der Geldwäsche.

weiterlesen