Islam und Gewalt: „Christentum moralisch nicht auf hohem Ross“


Nicht um klare Worte verlegen: Nikolaus Schneider, Ratschef der Evangelischen Kirche in Deutschland / Bild: EPA
Nikolaus Schneider, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirchen in Deutschland, kritisiert die Islamverbände, verweist aber auch auf eine „problematische Gewaltgeschichte“ der christlichen Kirchen.

Die Presse.com

Die Debatte um Islam und Gewalt in Deutschland wird schärfer: Nikolaus Schneider, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirchen, warf den Islam-Verbänden in Deutschland vor, sich zu wenig deutlich gegen Gewalt zu positionieren: „Was von den Verbänden an Auseinandersetzung mit Ansatzpunkten für die Legitimierung von Gewalt im Koran und in der islamischen Tradition bisher kommt, ist mir zu wenig“, sagte Schneider im Interview mit der deutschen Tageszeitung „Die Welt“ unter dem Titel „EKD-Ratschef sieht Grund zur Kritik an Gott“.

weiterlesen