Der Streit um den Tempelberg


The Temple Mount in Jerusalem (photo credit: Miriam Alster/Flash90)
The Temple Mount in Jerusalem (photo credit: Miriam Alster/Flash90)
Der Streit um den Tempelberg geht weiter. Es bleibt zu hoffen, dass der Herrgott, von wem auch immer er von Jerusalem aus angesprochen wird – Muslime, Juden oder Christen –, Vernunft in die Hirne eingießt.

Von Michael BorchardThe European

Das gehört im Nahen Osten offenbar auch zur emotionalen Ausstattung, selbst für die „Zugereisten“, sogar für die Frischlinge unter den Zugereisten: Man spürt irgendwie unheimlich schnell, dass etwas passiert ist. Am späteren Abend komme ich am Mittwoch der vergangenen Woche aus Tel Aviv nach Jerusalem zurück. Kurz vor dem ehemaligen Bahnhof passiere ich die Straße, die zum Menachem-Begin-Center herunterführt. Sie ist abgesperrt. Davor stehen Menschen, die mit einiger Anstrengung ziemlich überdimensionierte israelische Nationalflaggen schwenken und lautstark Parolen skandieren.

Schon vor der Abfahrt in Tel Aviv habe ich gehört, dass es einen Mordanschlag gegeben hat, mitten in einem der belebten Teile Westjerusalems, zwischen Cinemathek und Bahnhof. Die vier Schüsse, von einem Motorrad aus abgegeben, galten einem rechtsgerichteten Rabbiner, der schon seit Jahren dafür bekannt ist, dass er den freien Zugang zum Tempelberg für Juden fordert. Der Attentäter wird im Stadtteil Abu Tor, also in unserer unmittelbaren Nachbarschaft, am frühen Donnerstag von der Polizei erschossen.

weiterlesen

2 Comments

  1. Die jüdischen Religioten unterscheiden sich nur in den Texten von den islamischen und christlichen Religioten. Alle sind intellektuel viel zu sehr geschädigt um zu erkennen, dass ihr religiöser Wahn das eigentliche Problen ist. Nur welcher Bischof, Rabbi, Pope oder Ayatollah, dem Dutzende minderjährige Sklaven die Füße küssen und den Pimmel lutschen, verzichten freiwillig auf den lukrativen Job und wtrd Parkplatzwächter

    Liken

  2. was würde geschehen wenn der Tempelberg einer Naturkatastrophe,Erdbeben oder einer A-bombe als absoluter Schuthaufen zum Opfer fallen würde?

    Liken

Kommentare sind geschlossen.