Drohbrief an Dortmunder Moschee


Themenbild.
Themenbild.
Mit der Zunahme von populistischen Debatten unter den Schlagwörtern Salafismus, Islamismus oder Integration, häufen sich auch die Attacken gegen Muslime in Deutschland. Die Dortmunder Moschee “Büyük Camii” ist das letzte Opfer dieser beunruhigenden Atmosphäre.

Deutsch Türkische Zeitung

Islamische Verbände registrieren im Wochentakt Brandanschläge, Schmierereien und Drohbriefe gegen Moscheen und Kulturvereine. Nun reiht sich auch die Dortmunder Moschee “Büyük Camii”, dessen Vorstand Anfang der Woche einen Drohbrief mit rassistischem und islamfeindlichem Inhalt erhalten hat, in diese lange Liste ein.

In dem Drohbrief mit dem Absender “KDI – Kampf dem Islam”, werden der Prophet Mohammed, der Islam und die Muslime verunglimpft. Muslimischen Gemeinden in Deutschland wird mit weiteren Anschlägen gedroht: “Wir sind noch nicht fertig! Unsere Arbeit geht weiter” so die Hauptaussage des Briefes.

In dem einseitigen Schreiben werden auch rassistische Thesen aus Sarrazins Publikationen verwendet. Zudem habe man bereits an vielen Moscheen “zahlreiche Gedärme und Knochen von Schweinen” vergraben, so der Verfasser. Der Drohbrief endet mit den Worten “Gelobt sei Jesus Christus, in Ewigkeit, Amen.”

weiterlesen

Bild: Deutsch Türkische Zeitung

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.