Kardinalsgruppe soll Klärung von Missbrauchsfällen beschleunigen


missbrauch_katholNeues Kollegium wird Einsprüche gegen Entscheidungen der Glaubenskongregation in diesen „delicta graviora“ überprüfen.

kath.net

Papst Franziskus hat bei der Glaubenskongregation ein neues Kollegium von Kardinälen und Bischöfen eingerichtet, das die Untersuchung von Missbrauchsfällen und anderen „schwerwiegenden Delikten“ beschleunigen soll. Die aus sieben Personen bestehende Gruppe solle die Einsprüche gegen Entscheidungen der Kongregation in diesen „delicta graviora“ überprüfen, heißt es in einem Reskript vom Dienstag, das Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin über eine Papstaudienz angefertigt hat.

weiterlesen

2 Comments

  1. Missbrauchsfälle gibt es auch heute noch und mit der Vorgehensweise der Kirchen,aller Religionen wird das „Problem“ ins Abseits gedrängt………….

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.