Uganda: Menschenrechtler warnen vor Anti-Homosexuellen-Gesetz


Transgenres_LGBTIn Uganda sind Repressionen gegen Schwule und Lesben weit verbreitet. Das neue Gesetz soll nun sogar die „Werbung für Homosexualität“ unter Strafe stellen.

evangelisch.de

Menschenrechtler haben einen neuen Entwurf eines Anti-Homosexuellen-Gesetzes in Uganda kritisiert. Der Gesetzesvorschlag, der „Werbung für Homosexualität“ unter Strafe stellt, könnte noch vor Jahresende vom Parlament beschlossen werden. Damit werde die Arbeit aller Organisationen eingeschränkt, die sich für die Rechte von Schwulen, Lesben, Bi- und Transsexuelle einsetzten, warnte Human Rights Watch am Donnerstag. Ein Anfang des Jahres in Kraft getretenes Gesetz mit hohen Haftstrafen für Homosexuelle kassierte der Oberste Gerichtshof im August.

weiterlesen