Wenn Christen mit zweierlei Maß messen


v.l.: Reinhard Steinbruch, Jens Wätjen, Maja Gille (Moderatorin), Frank Martin, Frank Heinrich. Screenshot: dcf
Viele Christen messen mit zweierlei Maß. Das kritisierte der Leipziger Studentenpfarrer Frank Martin am 14. November in einer Sendung des Deutschen Christlichen Fernsehens (dcf) zum Thema „Mission unter richtiger Flagge“ in Leipzig.

idea.de

Der Titel bezieht sich auf eine ARD-Sendung mit dem Titel „Mission unter falscher Flagge – Radikale Christen in Deutschland“, der Anfang August ausgestrahlt wurde. Darin hatten die Autoren Mareike Fuchs und Sinje Stadtlich einzelnen evangelikalen Gemeinden unter anderem religiösen Machtmissbrauch und Mission unter falschen Vorzeichen vorgeworfen. Nach Martins Beobachtung waren nicht alle Vorwürfe unbegründet. So nähmen besonders in evangelikalen Kreisen viele Christen einzelne Bibelstellen wörtlich, etwa Aussagen zur Homosexualität. Bei anderen Stellen hingegen seien sie sehr entspannt, zum Beispiel bei dem Vers aus dem Matthäus-Evangelium: „Wenn dein Auge dich zur Sünde verführt, reiß es aus und wirf es weg!“ Martin: „Ich habe noch keinen Christen gesehen, der nur ein Auge hat oder eine Hand.“

weiterlesen

4 Comments

  1. @Martin: „Ich habe noch keinen Christen gesehen, der nur ein Auge hat oder eine Hand“.
    Aber Herr Martin, Sie sind ja auch kein Militärpfarrer ! 😦

    Gefällt mir

  2. Das werden ihm die Oberen auch noch abgewöhnen die Moral des Fußvolkes von der Führung zu verlangen

    Die religiösen Oberhirten sind All-wissende, Rassisten, Schizophrene, Betrüger, Faschisten, die Kindern mit Gewalt oder ihrem Pimmeln den ewig wahren Gotteshumbug aufzwingen. Sie missbrauchen, fälschen, huren, koksen, betrügen, diskriminieren und morden zum Machterhalt. Verbrechersyndikate, Diktaturen, faschistoide Monopole und Religionen überleben nur, wenn sie jede Kritik in Tat, Rede oder Schrift ausrotten und dazu auch mit Kriminellen verbünden.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.