Kenia: Al-Shabaab ermordet Koran-Analphabeten


brennender_koranKämpfer der islamistischen Terrormiliz Al-Shabaab haben im Nordosten Kenias mindestens 28 Menschen mit Kopfschüssen hingerichtet. Das brutale Vorgehen: Sie überfielen einen Bus, sortierten die Fahrgäste aus, die nicht aus dem Koran vorlesen konnten und erschossen diese.

FOCUS ONLINE

Bei einem Anschlag auf einen Bus sind am Samstag im Nordosten Kenias mindestens 28 Menschen ums Leben gekommen. Mutmaßliche Kämpfer der radikal-islamischen Terrormiliz Al-Shabaab hätten den Bus im Dorf Arabia im Bezirk Mandera überfallen, sagte ein Behördensprecher.

Anschließend hätten die Angreifer den Bus zur somalischen Grenze gefahren und dort jeden erschossen, der nicht in der Lage war, aus dem Koran vorzulesen.

weiterlesen