Bundeswehr verschickt Sturmgewehre mit Hermes


Bild: e-commerce-magazin.de, Themenbild.
Ob es bei der Bundeswehr auch Express-Bestellungen gibt? Verschickt werden die Waffen bei der deutschen Armee auf jeden Fall auch per Paketdienst. Ein Hermes-Fahrer entdeckte beim Verladen Sturmgewehre und Pistolen – und rief die Polizei.


FOCUS ONLINE

Bei diesen Paketen sollte es nicht zu Verwechslungen kommen: Ein Fehlgriff des Paketboten und schon hat der Kunde statt dem neusten Technik-Gadget vom Online-Händler möglicherweise ein Sturmgewehr G36 in der Hand. Denn offenbar verschickt die Bundeswehr Gewehre und Pistolen schlicht per Paktetdienst – ohne weitere Sicherheitsmaßnahmen.

Bekannt wurde das durch den Unfall eines „Hermes“-Transporters Mitte November. Wie „Bild“ berichtet, mussten die Pakete aus dem defekten Paketwagen in andere Fahrzeuge umgeladen werden. Dabei fielen Kisten auf, in denen sich G36-Sturmgewehre und Pistolen befanden.

weiterlesen