Dodo Schavan setzt erste kirchenpolitische Wegmarken


Annette Schavan (Bild: Wikimedia Commons/Laurence Chaperon, CC-BY-SA 3.0)
Annette Schavan (Bild: Wikimedia Commons/Laurence Chaperon, CC-BY-SA 3.0)
Mit Daniel Deckers hat Schavan einen Journalisten und Autor in die Deutsche Botschaft eingeladen, der sich kirchenpolitisch sehr auf eine Linie festgelegt hat.


Von Peter Winnemöller|kath.net

Am 10. Dezember darf der deutsche Journalist und Buchautor Daniel Deckers in Rom sein Buch „Papst Franziskus. Wider die Trägheit des Herzens“ in Gegenwart der deutschen Botschafterin beim Heiligen Stuhl und weiterer geladener Gäste vorstellen. Ferner wird Karl Kardinal Lehmann sprechen.

Diplomatische Vertretungen sind für gewöhnlich Orte langweiliger Diplomatie. Damen und Herren in grauen Anzügen und Kostümen ergehen sich in leisen geschliffenen Worten. Diplomatische Noten werden verfasst und ausgetauscht. Äußerungen anderer Diplomaten werden gewichtet und bewertet. Man bemüht sich ein gutes Bild seiner Heimat beim Gastgeber zu zeigen. Im Grunde ist es ein langweiliges Geschäft, dies umso mehr, wenn es sich um den Vatikan handelt. Hier wird ja nicht gerade die große Weltpolitik gemacht.

weiterlesen