Mutmaßliche Whistleblower: Regierung plant Strafanzeige gegen unbekannt


Bundeskanzleramt, Bild: BB
Bundeskanzleramt, Bild: BB
Der Vorwurf lautet auf Verrat von Dienstgeheimnissen. Die Regierung will nach SPIEGEL-Informationen juristisch gegen immer neue Enthüllungen von vertraulichen Informationen vorgehen.


SpON

Nach Enthüllungen über die Arbeit der deutschen Geheimdienste will die Bundesregierung Strafanzeige gegen unbekannt erstatten. Nach Informationen des SPIEGEL soll bei der Staatsanwaltschaft Berlin bereits Anfang Dezember eine entsprechende Anzeige wegen des Verrats von Dienstgeheimnissen eingehen.

Hintergrund der geplanten Strafanzeige sind Berichte des SPIEGEL und der „Süddeutschen Zeitung“, in denen vertrauliche Erkenntnisse zum Absturz der Passagiermaschine MH17, zur Arbeit des Verfassungsschutzes und Details zur technischen Ausrüstung des Bundesnachrichtendienstes enthüllt wurden.

weiterlesen

2 Comments

Kommentare sind geschlossen.