Todesurteil für Christin: EU will Blasphemiegesetz stoppen


Europa

Das Todesurteil gegen die Christin Asia Bibi wurde bestätigt – Europaparlament in Erklärung: Gesetz ermöglicht Missbrauch gegenüber Menschen aller Glaubensrichtungen


kath.net

Das Europaparlament hat auf die Bestätigung des Todesurteils gegen die Christin Asia Bibi „mit großer Besorgnis und Trauer“ reagiert, wie es in einer Entschließung vom Donnerstag – zwei Tage nach der Rede von Papst Franziskus in Straßburg – hieß. Pakistan wurde dabei aufgerufen, sein umstrittenes Gesetz über Gotteslästerung abzuschaffen und bereits verhängte Todesurteile auf Grundlage dieses Paragrafen fallen zu lassen. Pakistans Blasphemiegesetz könne gegenüber Menschen aller Glaubensrichtungen missbraucht werden, kritisierte das EU-Parlament. Besonders bedroht seien dabei religiöse Minderheiten wie Christen oder auch Mitglieder der um 1900 gegründeten islamischen Glaubensgemeinschaft Ahmadiyya.

weiterlesen