Homophobie lässt Finnen aus der Kirche austreten


Bild: fahnen-artikel.de
Das Oberhaupt der lutherischen Kirche von Finnland hatte die Einführung gleichgeschlechtlicher Ehen begrüßt, daraufhin sind binnen weniger Tage mehr als 13.000 Menschen aus der Kirche ausgetreten.


kath.net

Nach einer umstrittenen Aussage des Oberhaupts der lutherischen Kirche von Finnland zur Einführung gleichgeschlechtlicher Ehen sind binnen weniger Tage mehr als 13.000 Menschen aus der Kirche ausgetreten. Das berichtet am Montag der finnische Rundfunk. Erzbischof Kari Mäkinen hatte am Freitag den Beschluss des finnischen Parlaments begrüßt, homosexuellen Paaren die Eheschließung zu gestatten.

weiterlesen