Femen attackiert Altar im Straßburger Münster


Grallet wäscht im Rekonziliationsritus den Altar
Grallet wäscht im Rekonziliationsritus den Altar Bild: katholisch.info
Am Morgen des 27. Novembers führte Erzbischof Jean-Pierre Grallet von Straßburg den Rekonziliationsritus im Straßburger Münster durch, nachdem eine Aktionistin der Politsöldnergruppe Femen den Altar profaniert hatte.


Katholisches Magazin für Kirche und Kultur

Femen führte am 24. November, am Vorabend des Papst-Besuchs im Europäischen Parlament die Schändung der Kathedrale durch, um gegen die Rede von Papst Franziskus an die Europaabgeordneten zu „protestieren“.

Der Erzbischof verlas die „erbärmliche Reaktion“ (Riposte Catholique) des französischen Innen- und Kultusministers Bernard Cazeneuve. Dieser „verurteilt auf Schärfste“ das Eindringen von Femen in das Gotteshaus, das er als „Zwischenfall“ bezeichnet. Konkrete Maßnahmen, eine strafrechtliche Verfolgung oder gar ein Femen-Verbot trotz einer langen Liste von Straftaten, werden vom Minister nicht in Erwägung gezogen.

weiterlesen