Sexueller Missbrauch: Ex-Vatikan-Botschafter aus Hausarrest entlassen


missbrauch_kathol

Der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte Erzbischof Jozef Wesolowski, früherer vatikanischer Botschafter, ist aus dem Hausarrest entlassen worden. Die zulässige Höchstdauer sei abgelaufen, teilte Vatikansprecher Federico Lombardi am Dienstag, 2. Dezember, mit. Zudem verwies er auf den Gesundheitszustand des polnischen Geistlichen, der den Vatikan in der Dominikanischen Republik diplomatisch vertreten hatte.


kipa apic

Wesolowski müsse sich jedoch weiterhin innerhalb des Vatikanstaates aufhalten und dürfe nur eingeschränkt mit der Aussenwelt kommunizieren, so Lombardi. Weiter teilte er mit, dass der Geistliche erstmals vom vatikanischen Gericht vernommen worden sei. Die vatikanische Gendarmerie hatte Wesolowski Ende September unter Hausarrest im Vatikanstaat gestellt.

weiterlesen

1 Comment

  1. So löst der Vatikan die Kriminalitätt von sexuellem Mißbrauch

    Ewta 3 Monate Hausarrest anstelle 12 Jahre Gefängnis nach ziviler Gerichtsbarkeit.Der Kardinal Alojzije Viktor Stepinac bekam nach dem Aufruf zur Ermordung Hunderttausender Serben, Juden und Roma auch nur Hausarrest und wurd dann vom Pädophilenbeschützer Ratzinger sogar selig gesprochen – hat er doch die Welt vom religiösen Unrat befreit

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.