‚Narnia’ und ‚Mittelerde’ helfen bei der Bekehrung einer Atheistin


Tolkien-Ork in der Interpretation der Herr-der-Ringe-Verfilmung, Statue repräsentiert einen Uruk-Hai-Ork Bild. wikimedia.org/CC BY-SA 2.0
Die Lektüre der Werke von C.S. Lewis, J.R.R. Tolkien und weiterer christlicher Schriftsteller hat den Boden für die Bekehrung einer atheistischen Universitätsprofessorin unterstützt.


kath.net

Die Lektüre der Bücher von C.S. Lewis und J.R.R. Tolkien haben eine ehemals atheistische Universitätsprofessorin auf ihrem Weg zum katholischen Glauben begleitet und, ohne dass es ihr bewusst war, an ihrer Konversion mitgewirkt. Holly Ordway hat ein Buch geschrieben, in dem sie berichtet wie sie zum Glauben gefunden hat. Francis Phillips hat „Not God’s Type“ auf der Internetseite des britischen Catholic Herald vorgestellt.

In ihrer atheistischen Haltung sei ein gewisser Stolz gelegen, das Produkt des blinden Zufalls zu sein, erinnert sie sich. Sie habe sich religiösen Menschen überlegen gefühlt, doch seien im Hintergrund stets Zweifel an ihrer Position vorhanden gewesen

weiterlesen

2 Comments

Kommentare sind geschlossen.