Vatikanbank erstattet Anzeige gegen ehemalige Manager


Vatikanbank
Vatikanbank
Anzeige betrifft Vorgänge im Zeitraum von 2001 bis 2008I- IOR-Chef Franssu: Sind froh, dass vatikanische Autoritäten mit Entschiedenheit vorgehen.


kathweb

Die Vatikanbank IOR hat Anzeige gegen zwei ehemalige Manager erstattet. Wie das Geldinstitut am Samstag mitteilte, wurden die Konten der beiden beim IOR vom vatikanischen Staatsanwalt beschlagnahmt. Gleiches gelte für einen ebenfalls angezeigten Rechtsanwalt.

Die bereits vor einige Monaten erfolgte Anzeige betreffe „Vorgänge“ im Zeitraum von 2001 bis 2008. Aufgedeckt worden seien sie 2013 im Zuge der Kontenüberprüfung. Einzelheiten nannte das IOR nicht.

„Wir sind sehr froh, dass die vatikanischen Autoritäten mit Entschiedenheit vorgehen“, zitiert die Mitteilung den IOR-Chef, Jean-Baptiste de Franssu. Die Anzeige unterstreiche das Bemühen um Transparenz und „Null-Toleranz“, auch wenn es um Vorgänge in der Vergangenheit gehe, so die Mitteilung.

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.