Höher Gebildete wollen eher Ethik- statt Religionsunterricht


Bild: katholisches.info
Bild: katholisches.info
Braucht Ethik Religion? 77 Prozent der Eltern sagen, dass man moralische Grundwerte auch ohne Religion an Kinder weitergeben kann.


Von Peter Mayr|derStandard.at

Spätestens wenn die Kinder auf der Welt sind, taucht die Frage auf: Taufen oder lieber nicht? Mit Schuleintritt der Kinder die nächste Entscheidung: Religionsunterricht, ja oder nein? derStandard.at/Familie wollte wissen, wie wichtig Österreichs Eltern die Weitergabe von religiösem Glauben an ihre Kinder ist. Das Wiener Marktforschungsunternehmen Meinungsraum.at hat für die Beantwortung dieser Frage 439 Eltern von Kindern unter 19 Jahren befragt. Dabei zeigt sich ein gesellschaftlicher Riss: So sagen 13 Prozent der Befragten, dass Religion und Spiritualität einen sehr hohen Stellenwert für sie haben, immerhin noch weitere 30 Prozent geben einen „eher hohen“ Stellenwert an. Die Mehrheit kann mit Religiosität aber nichts anfangen: So gaben 55 Prozent an, dass sie in ihrem Leben und dem ihrer Kinder keine Rolle spiele.

weiterlesen

4 Comments

  1. 77 Prozent der Eltern sagen, dass man moralische Grundwerte auch ohne Religion an Kinder weitergeben kann.

    Liebe Eltern, moralische Grundwerte kann man (ohne erhebliche geistige Verrenkungen) nur ohne Religion an die Kinder weitergeben!

    Gefällt mir

  2. Mnschen brauchen eahrheitsgemäße Lehren nicht das was vor 2000 Jahren von Menschen verfasst wurde die es kaum konnten und ihre Meinungen veröffentlichten…………….

    Gefällt mir

    1. Die Baptisten und andere Religionen/Sekten bieten HEUTE „home schooling“ mit den geistig wissenschaftlichen Inhalten von vor 1400 Jahren an, vollkommen negierend, dass die Römer vor 1900 Jahren vielfach weiter waren als das Abendland bei Einführung erster Demokratien von 260 Jahren

      Der Grund liegt in den geistig sehr begrenzten Fähigketen der Priester und ihren Religioten. Nur wer mit der komplexen sich rasch wandelnden Realität nicht klar kommt, der wird Esoterik Phantast oder Religiot oder beides zugleich. Wer auch das geistig nicht schafft, der wird NPD Chaot und extremer Rassist nach der Devise
      WIR SIND DIE GUTEN WEIL WIR SO GUT SIND

      Gefällt mir

  3. Nichts macht die Unfähigkeit der Religioten so deutlich, wie ihr „home schooling“

    In den USA unterrichten Eltern etwa 1,8 – 2,0 Mill. Kinder per „home schooling“. Den Kindern fehlt neben nutzbarem Wissen jede Sozialkompetenz sich in Gruppen zu behaupten. Nach der „Home School Legal Defense Association“ (HSLDA) ist nur die Bibel und Fleiß notwendig, unterrichtet wird per Curriculum „Lesen und Schreiben“, „Texte und Sprache“ sowie das große Einmaleins als „Mathematik“. Ein „Schulbuch“ erklärt religiotisch: “Elektrizität ist ein Geheimnis. Niemand hat sie jemals beobachtet, gehört oder gefühlt.… Wir können noch nicht einmal sagen wo sie herkommt“, während die englische Accelerated Christian Education den Schülern erklärt wie man aus Schnee Strom erzeugt. Home-Schüler lernen nichts über Algebra, Geometrie, höhere Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Astronomie, Arbeit, Leistung, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Dichte, Druck, Reibung, Wärme, Viskosität, Schall, Festigkeit, Elektrizität, Magnetismus, Materiaiien und deren Eigenschaften, chemische Elemente, Aggregatzustände, Medizin, Genetik, Vererbung usw; die Eltern als Lehrer haben davon selber keinerlei Ahnung.

    Die Baptisten Accelerated Christian Education (ACE) verkaufen in Süd-Afrika, UK, USA usw. ihre bigotten „home schooling“ Kurse mit 60 extrem wichtigen biblischen Charakteren. Die Eltern erziehen damit verdummbibelte Versager für die Hochtechnologie. Robin Groose von der University of Wyoming bezeichnet „Home-Schüler“ als wissenschaftliche Analphabeten. Mit christlich entstellter Bildung versagen sie bei Tests von Universitäten wie Harvard, Stanford, Yale, Princeton usw, Konzerne stellen sie nicht ein oder feuern sie wieder als fachlich total unfähig. Die University-of-California lehnt Absolventen der Christians-Schools-International Schulen, 300 Voucher Schools, 65 mit 82 Mill. US$ geförderten „charter schools“ und „home schooling“ ab. Ein Gericht bestätigt der University-of-California das Vorgehen. An den US Universitäten sind 85% der Professoren Ausländer, damit 180 Millionen US-Religioten ihrem himmlischen Zombie huldigen können. selber kennen sie nur christlichen Bildungsmüll und brauchen ausländische Wissenschaftler um die Fiktion einer Kulturnation aufrecht zu halten.

    Am Ende ihres „home schooling“ sind kleine Religioten perfekt mit
    biblischen Pseudo-Wissen als Idiotie für Einfaltspinsel: Alle Menschen sprechen bei der Geburt die gleiche Sprache; Vögel und Insekten haben 4 Füße; Hasen sind Wiederkäuer; Fledermäuse sind Vögel; manche Vögel haben 4 Füße; Wale sind Fische; Schlangen fressen Erde und spechen; Kamele haben keine gespaltenen Hufe; Hiob pflügt mit einem Einhorn; farbig gestreifte Stäbe in der Tränke sichern gemischt farbige Tiere; für Yahwe gilt ewig Pi=3,0; Jesus wir durch Ohrensex gezeugt; die Erde ist das Zentrum des Universums, die Sonne umkreist sie oder steht auch still; Wasser überm Firmament ist der Regen; Engel halten die Winde an den 4 Ecken der Erdenscheibe; der Mond und die Planeten scheinen ohne jede Lichtquelle so hell wie die Sonne; das Licht der Galaxien in 13,8 Milliarden Lichtjahren Entfernung erreicht die Erde am 1.ten Schöpfungstag; Licht und Schatten, Abend und Morgen existieren alle Sonne genau so wie Hell und Dunkel – physikalisch sind sie identisch und haben nur andere Mengen an Photonen. Astronomen fotografieren einen total dunklen Fleck am Himmel bei 11 Tagen Belichtung, sie finden Mill. Galaxien mit Milliarden Sternen – das hat Yahwe nicht gewusst.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.