USA bitten Vatikan um Mithilfe bei Guantanamo-Schließung


usa

US-Außenminister Kerry bei Kardinalstaatssekretär Parolin: Vatikan soll helfen bei Suche nach humanitären Lösungen für Insassen.


kathweb

Die USA haben den Vatikan um Hilfe bei der Schließung des Gefangenenlagers Guantanamo gebeten. US-Außenminister John Kerry habe Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin am Montag bei einem Treffen im Vatikan um Mithilfe „bei der Suche nach passenden humanitären Lösungen für die derzeitigen Insassen“ gebeten, berichtet „Radio Vatikan“. Als Kardinalstaatssekretär ist Parolin im Vatikan der „zweite Mann“ nach dem Papst und dessen oberster Diplomat.

weiterlesen

2 Comments

  1. Da sprechen eben US- Amerikanische und Vatikanische Inquistionsexperten miteinander. Die gemeinsame Erfahrung: Inquisition hat immer einen übernatürlichen Zweck; Folterknechte sind immer die „Guten.“ Gefoltert werden immer die „Bösen“. 😉

    Selbst deutsche SS Schergen jammerten gegen Herrschaftsende, „irgend jemand musste doch die Drecksarbeit machen“? 😉 😉

    Die „Heilige Inquisition“ entledigte sich damals seiner Folteropfer nach erfolgreichem Geständnis „durch verbesserte Verhörmethoden“ und der Feststellung der „Komplizenschaft mit dem Teufel“ durch lebendiges Verbrennen: Was das christliche Folgeproblem der Auferstehung am Jüngsten Tag „mangels Körpers“ gleich mitlöste. 😉

    Vorbildlich war die vatikanische „Perestroika“: aus der „Heiligen Inquisition“ wurde flux die „Vatikanische Glaubenskongregation“. 😉 …… was doch beispielhaft für die Zukunft von US Folterorganisation sein könnte: CIA und NSA werden in die die „US Glaubenskongregation“ umgewandelt? .. 😉 😉

    Gefällt mir

  2. die USA haben die Todeslager der Nazis geschlossen so ist das klar das es ein Schachzug der Amerik. Rergierung ist Hife für das zumind. ansatzweise Foltergefängniss in Guatanamo Hilfe vom Vatikan benötigen!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.