Winfried Stöcker: Vor zwanzig Jahren haben sich in Ruanda die Neger millionenfach abgeschlachtet—Hätten wir die alle bei uns aufnehmen sollen?


HP Kaufhaus Görlitz, Screenshot: BB
HP Kaufhaus Görlitz, Screenshot: BB
Der Görlitzer Unternehmer Winfried Stöcker über das Verbot eines Benefizkonzertes für Flüchtlinge in seinem Kaufhaus, wo es Waren aus der ganzen Welt zu kaufen geben soll.


Von Frank Seibel|Sächsische Zeitung

Winfried Stöcker hat ein Benefizkonzert in seinem Kaufhaus verboten. In teils drastischer Weise hatte er dies auch öffentlich begründet.

Die Redaktion der SZ hat sich nach der Veröffentlichung seiner Äußerungen in verschiedenen Radiosendern dazu entschlossen, mit dem Medizinprofessor und Unternehmer ein Interview per E-Mail zu führen. Die von Winfried Stöcker dabei verwendeten Begriffe wurden übernommen.

Herr Professor Stöcker, Sie haben das Benefizkonzert für Flüchtlinge verboten. Warum?

Ich habe die Veranstaltung in meinem Kaufhaus untersagt, weil ich den Missbrauch unseres Asylrechtes nicht unterstützen will.

Sehen Sie in der Arbeit des Görlitzer Willkommensbündnisses einen „Missbrauch des Asylrechtes“?

Ich habe bisher nichts von diesem Bündnis gehört. Mir sind aber so viele ausländische Flüchtlinge nicht willkommen.

weiterlesen

2 Comments

  1. Die Macht eines Landes gründet sich langfristig nur auf Wissen und Können, die totlen mächtigen Waffen und Drohkulissen verrosten und regierende Psychopathen wie der Drogen süchtige Putin, Erdogan oder der geistig schwer Behinderte G.W.Bush kommen und vergehen in einer endloser Kette. Kein Land kann länger als einige Monate Macht durch Geld als bunt bedrucktes Papier demonstrieren, jeder Betrug fliegt früher oder später auf und die Massen suchen neue Pseudo-Götter zum jubeln

    Je besser Menschen das Wissen einer Wissens- und Leistungsgesellschaft beherrschen, umso zuverlässiger herrschen Rechtssicherheit, Wohlstand, soziale und medizinische Versorgung bei schwindenden Religionen. Für Asylanten ist die Akzeptanz der Kultur des Gastlandes eine elementare Bringschuld. Ohne Bildung und Fachwissen bleibt den Asylanten nur Kleinhandel mit Steuerbetrug innerhalb der Parallel-Gesellschaft, absurde Kulte wie über 1.300 Jahre die familiäre „Inzucht-Heirat“ mit Kauf eines Ehepartners und daraus mit dem Morbus Tay-Sachs die vererbte amaurotische Idiotie, dazu „Blutrache“ und „Ehre“ als Straftat. Die Imame predigen den Koran mit Fatwa’s und Shariah Recht bei täglich 2,5 Stunden beten, Unwissen und religiöser „Brainwash“ machen ein Land Allahs groß und mächtig.

    Die BRD ist ohne den Allah Humbug gut 10-20 Mal reicher als die bettelarme Heimat, dazu sauber, politisch stabil bei freier Presse, Fernsehen und Internet, freier Bildung und Meinung, freien und geheimen Wahlen, medizinischer und sozialer Vorsorge, erklären können die Imamen das nicht. Berufsbildung mit Schule und Lehre ist in Drittweltländern unbekannt, kein Gastland kann den Asylanten eine 2.te Bildung finanzieren, viele notwendige Bildungselemente sind tabu und werden als Blasphemie verboten oder mit Steinigung bestraft. Muslime Länder erwirtschaften als BIP 500 – 3.500 US$/Jahr/Einwohner. Die BRD hat 9% Analphabeten 90% der Asylanten kennen weder das lateinische Alphabet noch Hocharabisch, ihr Dialekt existiert oft nicht einmal in Schriftform. Der Nutzen und das Fachwissen als Arbeitskraft der Asylanten sind NULL. Ständig wird wegen Missachtung religiöser Kulte geklagt, kein Musel will sich den Notwendigkeiten anpassen sondern im Gastland seine Elendskultur zur Norm erheben. Die religiöse Parallel-Gesellschaft der Asylanten erwirtschaftet etwa 10% des BIPs der BRD mit 44.000 US$/Jahr/Einwohner, je mehr ein hochtechnologisches Gastland Parallel-Gesellschaft toleriert, umso ärmer wird es.

    Gefällt mir

  2. In einer Demokratie darf (angeblich) jeder seine Meinung frei äußern !? Leider wurden und werden daher auch viele, von der Nachkriegspolitik geprägte, verdummende Ansichten unter das Gutmenschenvolk gesät. Der Prof. Stöcker ist zumindest kein „Dummer“. Er hat zudem viel mehr Mut, als die meisten der offiziellen, politischen, devoten und von sich selbst höchstüberzeugten Volksverdummer. Die zukünftige Weltgeschichte wird einmal beweisen, was richtig oder falsch war. Aber vielleicht interessiert das möglicherweise dann keinen „Menschen“ * mehr ?
    *(Homo sapiens; lat., einsichtsfähiger/weiser Mensch)

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.