Frankreich: Polizisten töten „Allahu Akbar“ rufenden Mann


brennender_koran

Ein mit einem Messer bewaffneter Mann stürmte in Frankreich eine Polizeistation und verletzte Beamte.


Die Presse.com

Französische Polizisten haben einen Mann erschossen, der nach ihren Angaben mit „Allahu Akbar“-Rufen (arabisch für „Gott ist groß“) das Kommissariat betrat und sie mit einem Messer bedrohte. Der Angreifer habe am Samstag im zentralfranzösischen Joue-les-Tours drei Polizisten verletzt, erklärte das Innenministerium. Einer der Polizisten habe Schnittwunden im Gesicht erlitten.

Der Mann habe, sobald er hereinkam und „bis zu seinem letzten Atemzug“ „Allahu Akbar“ gerufen, hieß es aus Kreisen der Ermittler. Der 1994 in Burundi geborene Franzose war demnach bei der Polizei wegen krimineller Vergehen, aber nicht wegen „terroristischer Aktivitäten“ bekannt.

weiterlesen