Osten misstraut Medien stärker als Westen


Bild: pegida/FB, Screenshot:BB
Bild: pegida/FB, Screenshot:BB
Das Vertrauen in die Medien ist erschreckend niedrig, weniger als die Hälfte der Menschen halten sie nach einer Umfrage für objektiv und unabhängig. Besonders ausgeprägt aber ist das Misstrauen im Osten Deutschlands.


Von Kurt Sagatz|DER TAGESSPIEGEL

Das Vertrauen in die Medien ist im Osten Deutschlands noch niedriger als in den westlichen Bundesländern. Dies ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag von „Zeit Online“. Während in der gesamten Bundesrepublik 47 Prozent der Befragten glauben, dass die Medien einseitig berichten und von der Politik gelenkt seien, halten im Osten sogar 55 Prozent die Berichterstattung für einseitig und gelenkt. 40 Prozent der Befragten in allen Bundesländern glauben dagegen an eine unabhängige und objektive Berichterstattung. Im Osten sind es nur 34 Prozent.

weiterlesen